Frottee statt Schokolade
Frottee statt Schokolade

Frottee statt Schokolade

Give-aways: Kleine Geschenke in der Hotellerie sind eine feine Sache, um Kunden an das Haus zu binden – allerdings muss man dabei richtig vorgehen. Es muss ja nicht immer Fruchtgummi oder Schokolade sein. Aber vielleicht eine Einkaufstasche aus umweltfreundlichem Material, ein Notizbuch oder ein Jahreskalender – diese kleinen Geschenke erhalten und stärken die Freundschaft und dienen in der Kommunikation mit dem Hotelgast der langfristigen Kundenbindung.

Alle Sinne ansprechen

Warum aber lieber eine Einkaufstasche und keine Schokolade? Weil die Tasche „langlebiger“ ist als die vergängliche Schokolade, die dem allergischen Hotelgast im schlimmsten Fall auch noch übel aufstößt. Es sind diese Detailüberlegungen, die notwendig sind, damit das Give-away, das die Kundenbindung erhöhen soll, tatsächlich seinen Zweck erfüllt.

Eventuell ist es sogar möglich, ein Hotel-spezifisches Give-away zu gestalten, das zum Beispiel eine Botschaft auf den Punkt bringt oder eine hotelbezogene Aussage veranschaulicht.

Bleiben wir vorerst bei dem Taschen-Beispiel: Sicherlich, nicht jeder Hotelgast wird die Tasche nutzen wollen oder können. Aber wenn er – oder ein anderes Familienmitglied, dieses Give-away kann von mehreren Menschen genutzt werden – dies tut, wird er durch den klugen Aufdruck der Tasche, der ein Bild des Hotels und dessen Adresse im World Wide Web zeigt, immer wieder an den (hoffentlich) erfreulichen Aufenthalt in dem Hotel erinnert. Und als Mini-Werbeeffekt wird vielleicht ein Kollege oder Bekannter auf Umwegen auf das Hotel aufmerksam: „Das sieht aber komfortabel aus. Wie war es denn dort, erzähl doch mal …“

Wichtig bei Give-aways ist mithin die „haptische Langlebigkeit“. Der Kunde sollte das Kundenbindungsgeschenk möglichst mit vielen Sinnen wahrnehmen, es quasi er-greifen, fühlen, begreifen, sehen und hören können. Und wenn in unserem Beispiel die Tasche mit etwas Essbarem kombiniert wird – Lakritze oder Kaugummi liegen in der Tasche! – kommen auch noch das Geschmacks- und das Riecherlebnis hinzu.

Auf allgemeine Hotel – und Gastronomie – Zeitung weiterlesen…