„Die Chancen für ein Scheitern der Digitalen Transformation stehen gut“

„Die Chancen für ein Scheitern der Digitalen Transformation stehen gut“

Diese provokante These stellte Marco Leist (TME AG) seinem Vortrag auf dem Kongress Digitale Transformation am 27. April 2017 in Frankfurt voran. Und auch in den intensiven Workshops setzte sich die Einsicht durch, dass die Digitalstrategien der Banken nur durch einen Kulturwandel erfolgreich umgesetzt werden können.

Das oben genannte Zitat von Marco Leist griff Stefan Seyler, Leiter der Münchner Filiale der apoBank, auf und gab zu verstehen, dass das größte Manko von Banken die fehlende Innovationsbereitschaft sei. Es geht bei allen (berechtigten) Klagen über einen Fachkräftemangel also nicht vorrangig um die zur Verfügung stehenden Kapazitäten, sondern vielmehr um das richtige Mindset und den Willen zur Veränderung – angefangen in der Vorstandsetage. In diesem Prozess bilden Diskussionen mit Kolleginnen und Kollegen, Experten, Gleichgesinnten und Andersdenkenden den fruchtbaren Boden, aus dem zunächst Ideen und anschließend neue Services und Produkte sprießen können.

Auf bankingclub.de weiterlesen…