Ausfälle der IT-Infrastruktur behindern Digitalisierung
Ausfälle der IT-Infrastruktur behindern die Digitalisierung

Ausfälle der IT-Infrastruktur behindern Digitalisierung

96 Prozent der mittleren und großen Unternehmen weltweit setzen auf eine Digitalisierung und sind bestrebt, mit innovativen Technologien ihre Geschäftsmodelle und -prozesse zu verbessern*. Dabei erwarten interne wie externe Anwender einen ununterbrochenen Zugriff auf Dienste, Apps und Daten, rund um die Uhr. Diese Erwartungen können viele Unternehmen heute allerdings nicht erfüllen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Enterprise Strategy Group (ESG) im Auftrag von Veeam Software. Für die Schweiz liegen die Zahlen von 2016 vor.
Gemäss Veeam Availability Report 2017 sehen 82 Prozent der Unternehmen weltweit (Schweiz 2016: rund 50 Prozent) eine Verfügbarkeitslücke zwischen den Erwartungen der Anwender auf ungehinderten Zugang zu Daten und Anwendungen, und den Services, die IT-Abteilungen aktuell bereitstellen können. Diese Lücke kostet Unternehmen durchschnittlich 21,8 Millionen US-Dollar (zirka 21,6 Millionen Franken) pro Jahr.

IT-Ausfälle gefährden Digitalisierungsinitiativen

Zum sechsten Mal wurden für den Veeam Availability Report 2017 über 1000 IT-Führungskräfte in 24 Ländern befragt. 70 Prozent der Befragten sehen Verfügbarkeit, also den unterbrechungsfreien Zugang zu IT-Services, als zentrale oder wichtige Voraussetzung für die digitale Transformation. Gleichzeitig haben 66 Prozent den Eindruck, dass ungeplante IT-Ausfälle aufgrund von Hacker-Angriffen, Infrastruktur- und Netzwerkausfällen sowie Naturkatastrophen ihre Digitalisierungsinitiativen und Innovationen behindern. Obwohl diese Initiativen laut 70 Prozent der Befragten von hoher Bedeutung für Management und Fachabteilungen sind, stecken 45 Prozent der Unternehmen erst in der Planungs- beziehungsweise Anfangsphase.

IT-Ausfälle kosten Geld und Vertrauen

Durchschnittlich 85 Minuten lang steht ein Server bei einem ungeplanten Ausfall still. In der Schweiz lag dieser Durchschnittswert bei «nur» 30 Minuten. Trauriger Spitzenreiter ist Indien mit fast 7 Stunden pro Ausfall.

Auf netzwoche.ch weiterlesen…

* Quelle: ESG Research Report, 2017 IT Spending Intentions Survey, March 2017